Wir über uns

Winken
Seit 1921 ist die Evangelisch-Kirchliche Gemeinschaft Burgstädt ein Ort, an dem sich Menschen treffen. Uns verbindet das gemeinsame Anliegen, Gott zu begegnen und im Miteinander seine Liebe zu erfahren. Jung und Alt, Klein und Groß, bunt und einfarbig... wir wollen bewusst ein Ort sein, an dem Vielfalt sein darf und verschiedene Generationen gemeinsam unterwegs sind.

Die Grafik zeigt verschiedene Teile und Arbeitsbereiche der Gemeinschaft:
Winken
Im Zentrum soll unsere Beziehung zum lebendigen Gott stehen. Das feiern wir gemeinsam im Gottesdienst. Der Gottesdienst ist für uns nicht nur eine Veranstaltung, sondern eine Lebenseinstellung, in der wir Gott in allen Bereichen ehren wollen.

Im oberen Halbkreis der Grafik sind die Bereiche zu entdecken, die sich eher auf die interne Arbeit in der Gemeinschaft beziehen. Es geht hier nicht um einen "geschlossenen Club", sondern wir freuen uns in Offenheit und Gastfreundschaft über jeden, der mit hineinschaut. Es liegt uns am Herzen, in allen Gruppen und Kreisen Menschen da abzuholen, wo sie stehen. Wir wollen einander im Glauben und im persönlichen Leben begleiten und fördern. Das verstehen wir unter dem Begriff Jüngerschaft. Dazu haben wir uns folgendes Leitbild gesetzt: "Wir wollen mit Jesus leben, miteinander im Glauben wachsen und Menschen für Jesus gewinnen."

Neben den vielen sichtbaren Aktivitäten wollen wir aber nicht die Arbeiten im Hintergrund vergessen. Wie der menschliche Körper aus vielen Teilen besteht und jeder seine Aufgabe hat, so kann unsere Gemeinschaft auch nur deshalb existieren, weil viele sich mit einbringen. Das geschieht im sichtbaren Bereich oder eben in "stillen Taten".

Der untere Halbkreis zeigt Wirkungskreise, die eher extern orientiert sind. Es ist uns wichtig, nicht nur zum Selbstzweck zu existieren, sondern auch unser Umfeld positiv zu prägen. Wir sind Träger des Evangelischen Kindergartens "Lebensbaum". Außerdem ist die Chor- und Bandarbeit "Adora" über uns organisiert, wenngleich sie sich als überkonfessionelles Projekt versteht.

Neben unserer eigenen Gemeinschaftsarbeit sehen wir uns mit anderen Gemeinden verbunden. Auf lokaler Ebene arbeiten wir mit anderen Christen im Rahmen der Evangelischen Allianz und zu besonderen Gottesdiensten zusammen. Überregional sind wir über den Elbingeröder Gemeinschaftsverband (EGV) organisiert und Teil des Bundes evangelischer Gemeinschaften (BeG). Dieser ist wiederum im Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverband (DGD) beheimatet. Der DGD ist ein freies Werk innerhalb der Evangelischen Kirche (EKD).

nach oben